Breath Controller - mariemusic, electronic music, - instruments & synthesizers, DIY and modifying

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Breath Controller

DIY BASTELPROJEKTE
 

Inspiriert von dem SevillaSoft BreathController kam mir die Idee zu einem
universell einsetzbaren BreatController.

 
 

Eine Doepfer Wheel Electronic hatte ich noch im Fundus, ebenso mein Shure Headset. Die Idee war nun, ein BlasMundstück am Headset zu montieren. Nach einigem Suchen fiel meine Wahl auf eine Zigarettenspitze. Einen dünnen Schwanenhals fand ich dann in einer preiswerten USB (Noten-/Mischpult)Leuchte. Das Leuchtelement läßt sich leicht aufschrauben, den LED Streifen herausgenommen, das verbleibende Gehäuse ein wenig noch zurecht gesägt, schon ist eine kleine Hohlkehle vorhanden, in welche die Zigarettenspitze eingeschraubt werden kann. Der dünne Schwanenhals läßt sich mit ein paar dünnen Kabelbindern leicht an dem HeadsetBügel befestigen. Nun braucht es nur noch die Verbindung zu einem PVC Schläuchlein.
Somit habe ich nun an einem Headset Mikro UND Blaswandler

 
 

Dazu habe ich einem in die Zigarettenspitze passenden Plexiglasstab eine (natürlich nicht durchgehende) Bohrung "verpaßt", seitlich eine weitere kleine Bohrung für ein 3mm Messingröhrchen (eingeklebt) zum Aufstecken des Schläuchleins.  

 
 

Der angebohrte Plexistab paßt wie Deckel auf Eimer und ist zur Reinigung / Entfeuchtung leicht aus der Zigarettenspitze herausnehmbar.
Mit einem PVC Schläuchlein (Innendurchmesser = 3mm) wird nun das Mundstück mit dem PressureSensor verbunden.

 
 

Dieser ist in ein kleines Kästchen eingeklebt, welches wiederum auf dem USB-Stecker der (ehemaligen) Schwanenhals LED-Leuchte aufgeklebt ist. Vom Sensor führt nun ein 3,5mm StereoMiniKlinke Kabel zur Elektronik.

 
 

Diese Übersicht zeigt die PIN Belegung des PressureSensors. Dieses Modell ist genialerweise für 5V Betrieb ausgelegt, so dass er ohne "Klimmzüge" (wie z.B. bei den Yamaha BCs notwendig) direkt an der Doepfer Wheel Electronic (sorry, die entsprechende Doepfer Seite läßt sich nicht direkt ansprechen, aber wer suchet, wir finden) verwendet werden kann.

 
 

Zusätzlich zum PressureSensor habe ich noch einen 10k Schieberegler mit ins Gehäuse eingebaut. Die Belegung der Anschlußfelder habe ich so gewählt, dass ich mittels eines Umschalters wählen kann zwischen: A - Volume für den Blaswandler und Sustain für den Schieberegler oder B - Expression für den Blaswandler und Modulation für den Schieberegler. Für die Wahl des Midikanals habe ich keine Jumper gesetzt, stattdessen wähle ich mittels eines 3-Stufen-Schalters zwischen MidiCh. 1/13/15
Die MidiInformationen werden in meiner vorhandene MidiMatrix mit anderen MidiDaten gemergt, somit kann ich jedes meiner Instrumente (über den eingestellten Midi Kanal) ansprechen.
Das ElectronicCase ist beliebig plazierbar, aber dennoch so aufgebaut, dass es auch auf den "Kopf" meiner LeSDitAk aufgeschoben werden kann. Somit ist dieses Instrument um die Funktion des Blaswandlers erweitert. Hierzu war es erforderlich, die Stromversorgung der WheelElectronic ein wenig zu modifizieren. Den 5V Spannungsregler habe ich deshalb entfernt und betreibe die Elektronik nun direkt mit 5V statt mit 7,5 bis 9V. So kann ich das Teilchen direkt aus der LeSDitAk mit der korrekten Spannung versorgen.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü