MC 909 sequ. run/stop - mariemusic, electronic music, - instruments & synthesizers, DIY and modifying

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

MC 909 sequ. run/stop

TIPPS & TRICKS
 

Ich liebe meine MC 909, besonders auch, nachdem ich für sie schon vor einiger Zeit einen chromatischen Transposer gebastelt habe. Inzwischen habe ich noch so eine "Seltsamkeit" dieser "Maschine" entdeckt; betrifft die "Run/Stop" Funktion im Slave Betrieb.
Nun, wie soll man die MC 909 verwenden?
Als ClockMaster oder ClockSlave? Als ClockMaster verhält sie sich folgendermaßen: Mit "Run" startet der Clock, nach drücken der "Stop" Taste geht auch kein Clock mehr raus. Doof, vielleicht sollen ja andere Sequenzer oder Maschinen noch weiterlaufen.
Im Slave Betrieb wiederum läuft die MC 909 perfekt dem externen Clock folgend, auch den Remote Befehlen "run" und "stop". Soweit ok. Vielleicht möchte ich aber nun "nur" den Sequ. der MC anhalten, nicht des externen Masters. Wunderbar, das funktioniert direkt an der MC per Stop Taste. Aber...... nun läßt sich die MC zu einem extern laufenden Clock nicht mehr vom eigenen "Start" Taster aus starten. Jetzt müße erst einmal der ext. Clock gestopt werden, um ihn dann extern erneut zu starten. Das ist voll doof, da hat Roland nicht so wirklich mitgedacht.
Abhilfe könnte hier ggf. ein Multiclock schaffen. Das weiß ich allerdings nicht sicher, ich kenne die Funktionen nicht detailliert. Das Teilchen ist mir zu teuer, und kann viel mehr, als ich benötige.
So entstand die folgende Lösung:

 
 

MasterClock und Midi thru sind ohnehin schon vorhanden, fehlt der zusätzliche, separate "run/stop" Befehl nur für die MC. Hierfür gibt es die eierlegende Wollmilchsau namens Arduino. Das kleinste Nano-Board reicht für 2 Taster und einen Midi Out völlig aus. Ein Freund schrieb das Programmchen dafür (ja, ich muß mich damit beschäftigen, man kann soooo viel mehr mit den Arduinos machen!), in das Board geladen, und das "Problem" ist Vergangenheit.

 
 
 

So winzig ist das Arduino Nano Board. Ich habe es einfach mit einem 2-Komponenten Harzkleber befestigt.

 
 

Links das MIDI-Pal von Mutable Instruments für den zentralen MIDI Clock und den zentralen Run/Stop-Befehl, rechts die beiden extra Taster für die MC 909 Run/Stop-Befehle, weil die MC, wie oben erwähnt, im Slave Betrieb leider nicht vom eigenen Run-Taster aus gestartet werden kann. (Ähnlich verhält sich das übrigens mit dem Quasimidi Raven).

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü