NanoPedal - mariemusic, electronic music, - instruments & synthesizers, DIY and modifying

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NanoPedal

DIY BASTELPROJEKTE
 

Nach der Nanotar jetzt noch das NanoPedal
eines meiner beiden aktuellen DIY Projekte

 

Als Basis dient ein sehr günstig gebraucht gekauftes WERSI BassPedal.

 
 

Hier ein Foto mit abgenommenem Gehäuse.  An die Platine kommt man sehr leicht heran, lediglich die Verbindungselemente vom jeweiligen Pedal zum Taster müssen durch Lösen von je 2 Schrauben entfernt werden.

 
 
 

Folgend die Platine (Ober- und Unterseite) mit den Tastkontakten. Die Platine muß ein wenig verändert werden, es handelt sich um eine klassische Diodenmatrix. Die Dioden werden ausgelötet, die 2 Commons werden miteinander verbunden, und durch Nachverfolgung der Leiterbahnen werden die Lötpunkte der einzelnen Taster (C-C) herausgefunden.

 
 
 

Hier erkennt man deutlich den Verlauf der Leiterbahnen (Common und geschalteter Anschluß) bei abgenommener Gummikappe).

 
 

Die Leiterbahnen unter den Tastern des Nanopads sind mit einerm gummiartigen leitfähigen Material beschichtet. Dieses läßt sich leicht abschaben (z.B. mit einem Bastermesser), so dass man direkt auf die dann blanken Leiterbahnen löten kann. Alle 16 Pads haben einen gemeinsamen (Common) Zuführungsleiter (durch genaues Anschauen der Platine leicht zu erkennen). Da das Pedal naturgemäß nur 13 Taster hat, können natürlich auch nur 13 der Padkontakte genutzt / verbunden werden.

 
 

Schema der Zuordnung

 
 

Anstelle des kleinen Scene Tasters baue ich einen "dicken" Taster zur Bedienung per Fuß ein.

 
 

Durch eine entsprechend Ausfräsung im Gehäuse sind die NanoPad SceneDioden erkennbar

 
 

Der Mini  USB Anschluß ist nun von der Seite her zugänglich

 
 

Und so schaut das NanoPedal nun fertig aus

 

Der Sinn der ganzen Aktion ?

 

Ein vielfach nutzbares Pedal; im einfachsten Fall wird jedem Pedal die korrekte MidiNote zugeordnet, ein klassischer Pedalbass. Aber es gibt ja noch 3 weitere Scenes. Ich nutze diese zum Spielen kompletter Akkorde per Pedal (für viele Stücke braucht man nicht mehr als 4 bis 8 Akkorde). Oder zum Senden von CCs, oder einer Kombination aus Beidem. Alles, was sich in das Nanopad "schreiben" läßt, ist nun auch per Basspedal spielbar. Auf die Arpeggiator-Funktion und das x/Y Pad verzichte ich allerdings. Das folgende Video zeigt ein kleines "Beispiel".

 
 

Die Akkorde sind in der Scene 2 des Nanopads den Pedaltasten wie unten abgebildet zugeordnet. 8 Akkorde bei 13 Tasten, da passen noch weitere 5 Akkorde (ein weiteres Stück) in die selbe Scene, und weitere 26 Akkorde (für mehrere weitere Stücke) in die Scenes 3 und 4.

 
 

Die Akkorde des Songs "Love me like you do"  von Ellie Goulding

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü