PA 500 m (Expander) - mariemusic, electronic music, - instruments & synthesizers, DIY and modifying

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

PA 500 m (Expander)

DIY BASTELPROJEKTE

I did it again ...
        Ich tat es schon wieder, dieses Mal schrumpfte ich mein Korg PA 500 Entertainer Keyboard.

 
 

hier in seiner Urspungsform ab Werk

 
 

Die Tastatur kann weg (läßt sich ja über MIDI anspielen)

 
 

Die Lautsprecher werden auch nicht gebraucht (läuft ja eh über die PA)

 
 

Bleibt also nur noch das Bedienpanel übrig.

 
 

Und das Beste; die Elektronik ist keinen Millimeter größer als das Bedienpanel !
(Schon erstaunlich, wie wenig an Elektronik in einer solchen "Kiste"
mit einer Menge an Features doch steckt !)

 
 

Der Joystick (ursprünglich links neben dem Keyboard) paßt auch noch mit hinein.

 
 

Dafür muß allerdings der NetzSchalter auf die andere Seite "verpflanzt" werden

 
 

Das Ganze auf die neu gefertigte Wanne aufgesetzt und verschraubt, voilà .....

 
 

Fertig ist der PA 500 Expander.
Der Tradition der Korg Expander (i5m , i40m) folgend, nenne ich "meine" Schrumpfung
PA 500 m
Schon erstaunlich (und schade), dass Korg solche Entertainer-Module nicht mehr anbietet.
Wer einen solchen Umbau plant, sollte sich im Klaren sein, dass natürlich alle möglichen Garantie- und Gewährleistungsansprüche hinfällig werden!

 
 

Statt der stattlichen 107,5 / 40,5 cm des PA 500 mißt der PA 500 m gerade noch 54,5 / 25 cm,
und aus dem knapp 10 kg Keyboard wurde ein 3,5 kg Leichtgewicht.

 
 

Zum Schluß noch ein Bild aus des Keyboards besseren Tagen;
vor mehreren Jahren war es der Soundlieferant in einem Comedyprogramm.

 

Viele Jahre zuvor hatte ich bereits
meinen RAVEN MAX geschrumpft
und Ende 2015 meinen Roland GAIA

 

Foto:
unartix.de

 
 

 Entscheidungshilfe:
 Welche Keyboards sind für einen solchen Umbau geeignet?
- Meist jene mit eingebauten Lautsprechern (denn wo die Lautsprecher sind, ist kein Platz mehr für Bedienelemente und die darunterliegende Elektronik).
- Somit scheinen bestens geeignet die Korg Keyboards, wie z.B. PA 50, PA 300, PA 600, PA 900, ggf. auch der Microarranger.
Von Casio käme ggf. der WK-6600 in Frage, von Roland BK3, BK5. Bei den Keyboards der GW-Reihe sind die Bedienelemente bereits fast über die gesamte Breite verteilt, ebenso verhält es sich bei fast allen Yamaha Keyboards.
Natürlich sollten vor Ansetzen des ersten Sägeschnitts die tatsächlichen Sachverhalte gründlich geprüft werden! Dass alle möglichen Garantie- und Gewährleistungsansprüche hinfällig werden, sollte klar sein!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü