live - mariemusic, electronic music, - instruments & synthesizers, DIY and modifying

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

live

 
 
 

Meine DIY "Gitarre" ist kein Instrument im eigentlichen Sinne. Es ist "nur" ein Controller, mit welchem das eigentliche Musikinstrument (der Yamaha Tyros) sozusagen ferngesteuert wird, und zudem Spielweisen ermöglicht, die mit dem Tyros alleine so nicht möglich sind. Detaillierte Infos zu diesem Cotroller hier und auf von dort weiterführenden Seiten.

 
 

Im Rückblick
Ein tolles kleines Konzert war es, in der wundervollen Atmosphäre unserer Bergbühne, in der noch vorhandenen Kulisse unseres AnT Theaterstücks. Trotz kleiner Verspieler eine Superstimmung, mein Publikum fühlte sich wohl in der lauen Sommernacht, stimmungsvoll inmitten vieler Kerzen. Wie schön es doch war, dies von der Bühne aus s
o erleben zu dürfen. Zudem noch eine traumhafte Bühnen- und Umgebungsbeleuchtung, angerichtet von Jörg H. aus unserem AnT TechnikTeam (danke nochmals Jörg). Und sogar ein kleines Catering wurde überraschend noch von Gitti und ihrer Crew (Freizeitmobile Gerhold, danke nochmals auch dafür) liebevoll angerichtet. Und großen Dank auch an Eva für ihr Verständnis und ihre Geduld bezüglich meiner oft stundenlangen Übungssessions.
Was mir bleibt: Eine wundervolle Erinnerung an diese Nacht.
Folgend ein paar kleine VideoAusschnitte. An einer geliehenen, guten VideoCam hatte ich leider vergessen das externe Mikro einzuschalten, auch meinen Audiorecorder vergaß ich einzuschalten (ich war wohl doch ein wenig aufgeregt, mein erstes Konzert wieder seit "ewigen" Zeiten). Deshalb ist das folgende Video später zuhause nachvertont, leider nicht perfekt synchron.

 
 

Heart of Gold
Folgend ein paar kleine VideoAusschnitte, gefilmt von Besuchern mit Handies. Aber immerhin, so zumindest ein paar weitere Eindücke.

 
 

Knockin on heavens door

 
 

I´m on fire

 
 

wind cries Mary

 
 

Heroes

 

Und der Plan ist bereits geschmiedet; im kommenden Sommer wieder, dann mit größerem Repertoire, mit Unterstützung durch eine junge Stimme, mit einem offiziellen Catering, wahrscheinlich auch mit einem kleinen Nebenprogramm (mehr mag ich dazu noch nicht verraten), und auch entsprechend in größerem Rahmen angekündigt.

 
 
 


===================================================================================

Und irgendwann später mal (vielleicht schon etwas mehr davon im nächsten Jahr:
Alive again (the day I died)
Eigentlich ein Studio CD Projekt, aber zumindest teilweise läßt es sich ja auch live umsetzen

 

Einst hatte ich einen Traum. Um es genauer zu sagen, ich hatte einen Wunsch; wenn es denn soweit sein wird, dass ich aus diesem Leben scheiden muß, dann möchte ich nicht gebrechlich sein, auf fremde Hilfe angewiesen, kein Abschied nach langem Elend, Leiden, Schmerz. Ein Wunsch, mit dem ich ganz sicher nicht alleine bin.
In Gedanken, da machte ich einen Deal: Für die Erfüllung meines Wunsches akzeptiere ich, bin ich bereit, auch in noch nicht allzu hohem Alter plötzlich, unvermittelt, ohne eine Vorankündigung, diesem Leben Adieu zu sagen. Kurz und schmerzlos, wie man so schön sagt.
Und dieser, mein Wunsch, er wurde mir erfüllt.
Hiervon handelt mein aktuelles Projekt "Alive again (the day I died)", von einem schönen, letzten Urlaubstag, schwimmen im kühlen Waldsee, Herzstillstand, meinen Schutzengeln, dem Kampf um meine Seele, der Reanimation und .......... alive again
Chillige Ambients, Motions, Soundscapes, meditativ hypnothische Grooves,
erzeugt mittels elektronischer Instrumente, Klangerzeuger, Sequenzer

ist das Tekkno ? - NEIN
ist das Rock ? - NEIN
ist das Schlager-, Alleinunterhalter-Musik ? - NEIN
kann man mitsingen, mitklatschen, tanzen, schunkeln ? - NEIN
was denn dann ??
still sein, zuhören, sich "entführen" lassen auf eine Gedankenreise - JA

Wem die Musik von Tangerine Dream, Klaus Schulze, z.Tl. Schiller und Ähnlichem gefällt, könnte auch Freude an meiner Musik, meinen Klängen haben.
Ein Beispiel eines ähnlichen Musikprojekts ist das knapp 10 minütigen Medley aus meinem 2006er Konzert "Sounds for private Movie".

 
 

Wann genau, wo? Steht noch in den Sternen (vielleicht ja auch auf unserer wunderschönen Bergbühne).
Erst einmal muß das Projekt aber fertig werden.
 

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü